Veröffentlichen: 11.02.2015

Immer mehr Angebote mit Live-Dealer in Online-Casinos

Online Casinos bieten immer mehr Angebote mit Live-Dealer
Live-Casino bei Mr Green

Beim Besuch in einem Casino ist es für die meisten Spieler einer der wichtigsten Aspekte, dass sie dem Dealer auf die Finger schauen können. Obwohl sicher nur echte Profis wirklich erkennen würden, wenn es dort zu Betrügereien kommen würde, gibt der Blick auf den Dealer den meisten Spielern ein gutes Gefühl. In Online-Casinos war es lange ein Nachteil, dass die Spiele allein auf der Grundlage der Software abliefen, auch wenn diese natürlich streng überwacht wird und oft sogar Vorteile gegenüber dem normalen Casino bietet.

Im Laufe der vergangenen Jahre haben sich allerdings Angebote mit einem Live-Dealer zu einer sehr beliebten Alternative entwickelt. Dabei hat man auch in einem Online-Casino die Möglichkeit, den Dealer bei der Arbeit zu beobachten. Beim Aufrufen eines bestimmten Spiels wird ein Videostream gestartet, der den Tisch und den Dealer zeigt. Anders als in einem normalen Casino sind zwar keine Spieler direkt am Tisch, allerdings können sich viele Spieler an einem Tisch anmelden und dort ihre Einsätze vornehmen.

Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Spielen, die mit einem Live-Dealer angeboten werden. Das Portfolio ist natürlich von Casino zu Casino unterschiedlich und hängt auch von der Tageszeit ab. Alles in allem darf man sich jedoch in der Regel auf Klassiker wie Blackjack, Roulette oder Baccarat freuen. Zudem gibt es manchmal auch noch verschiedene Varianten von bestimmten Spielen. So gibt es Roulette zum Beispiel oft auch in einer Turbo-Version, bei der man dann nur 20 statt 30 Sekunden Zeit hat, um seine Einsätze vorzunehmen. Wer nur zwischendurch ein wenig spielen, dabei aber möglichst viele Runden mitnehmen möchte, sollte sich diese Varianten also einmal ansehen.

Bei den Einsätzen müssen Spieler keine bestimmten Punkte beachten. Der Ablauf unterscheidet sich im Prinzip nicht von den normalen Varianten in einem Online-Casino, bei denen es keinen Live-Dealer gibt. Allerdings sollte man darauf achten, dass man sich nicht auf das Beobachten beschränken kann. In der Regel wird man nach einer bestimmten Zahl von Runden, in denen man keinen Einsatz vorgenommen hat, automatisch abgemeldet. Allerdings kann man anschließend einfach wieder an den jeweiligen Tisch einloggen.

Wer es bislang noch nicht ausprobiert hat, sollte den Spielen mit einem Live-Dealer durchaus mal einen Besuch abstatten. Der einzige Nachteil bei dieser Variante ist die Tatsache, dass es hier keine Möglichkeit gibt, zunächst einmal mit einem virtuellen Guthaben zu spielen. Wer ein neues Spiel erst einmal testen möchte, sollte also die normalen Varianten im Online-Casino testen.