Offenlegung des Werbetreibenden
Dieser Artikel enthält Verweise auf Produkte und Dienstleistungen von unseren Werbetreibenden oder anderen Partnern. Wenn Sie auf Links zu diesen Produkten oder Dienstleistungen klicken, dann erhalten wir möglicherweise vom Werbetreibenden eine Provision.

Poker Online

Poker ist das wahrscheinlich weltweit bekannteste Kartenspiel und erfreut sich, gerade im Internet, allerhöchster Beliebtheit. Das Reizvolle an den verschiedenen Poker Kartenspielen ist, dass es sich um kein Glückspiel im klassischen Sinn handelt, sondern das Geschick der Spieler über wohl und wehe entscheidet. In den vergangenen Jahren wurde es zunehmend populär Poker online zu spielen.

In den USA, woher das Spiel auch stammt (man denke nur an die vielen Saloon Szenen in Wild West Filmen), wurde der Boom vor allem durch den Sieg des damals unbekannten Chris Moneymaker bei der WSOP (Pokerweltmeisterschaft) 2003 ausgelöst. Er hatte sich online bei Pokerstars um 39 Dollar qualifiziert und konnte am Ende einen Siegerscheck von 2,25 Millionen Dollar einstreichen!

Poker spielen – Die wichtigsten Spielregeln auf einen Blick


All diejenigen, die Poker spielen möchten, müssen sich zunächst mit den Regeln und Abläufen befassen, die auf den ersten Blick sehr komplex daherkommen. Das sind sie zwar auch, aber bedeutet nicht, dass Anfänger keinerlei Chance haben. Wenn Sie sich beispielsweise für Texas Hold’em Poker entscheiden, sollten Sie unbedingt wissen, dass pro Tisch üblicherweise zwei bis zehn Spieler mit einem Kartendeck von 52 Karten um Poker-Chips spielen. Die folgenden Begrifflichkeiten sollten Ihnen dabei allerdings unbedingt bekannt sein:

  • Check – Sie setzen eine Runde aus, sofern in der betreffenden Runde noch kein Einsatz platziert wurde.
  • Bet – Wenn noch niemand in der Runde gesetzt hat, können Sie eine Wette, die auch als Bet bezeichnet wird, platzieren.
  • Call – Nachdem bereits ein Mitspieler eine Wette platziert hat, können Sie callen und somit mitgehen.
  • Raise – Wenn Sie die Bet eines Mitspielers überbieten möchten, können Sie einen Raise vornehmen.
  • Fold – Unter einem Fold versteht man den Ausstieg auf der laufenden Pokerrunde bei gleichzeitiger Rückgabe der verdeckten Karten.
poker


Wie spielt man Poker?


Das Spielprinzip von Poker online ist eigentlich einfach, aber die Herausforderungen liegen zum Einen im Erkennen der Absichten der Mitspieler und zum Anderen in der realistischen Einschätzung der eigenen Karten. Poker lernen geht am einfachsten in den vielen gratis Pokerräumen, die jeder Poker online Anbieter neben der Echtgeldversion anbietet. Wir möchten eine kurze Einleitung in die beliebteste Variante, Texas Hold’Em geben. Nehmen Sie diese zur Hand und beginnen Sie damit online Poker kostenlos zu spielen – hilfreich wäre auch eine Tabelle mit den „Handrankings“ (Wertigkeit der Hände), die Sie zu Hauf im Internet finden werden.

Texas Hold’Em ist eine Poker Variante mit „Community Cards“ – das sind Karten auf die alle Spieler gemeinsam zugreifen. Beim Poker geht es immer darum die bestmögliche Kombination aus fünf Karten zu erzielen, so auch beim Hold’em. Zu Beginn müssen zwei Spieler (reihum) einen ganzen und halben Mindesteinsatz bezahlen – dann werden die Karten verteilt. Jeder online Poker Spieler erhält zwei Karten. Nun kann man drei Entscheidungen treffen – man bezahlt den Einsatz, man erhöht oder man legt die Karte weg.

Bezahlt man den Einsatz und ein anderer Spieler erhöht wiederum, können Sie nochmals die selben Entscheidungen treffen – wer weglegt scheidet aus. Erhöht ein Spieler so weit, dass niemand mitspielen will, gehört ihm alles bisher gesetzte Geld. Er kann aber, anders als im Film, keinen Spieler aus dem Pott kaufen – wenn Sie Ihr ganzes Geld gesetzt haben, bleiben Sie bis zum Ende automatisch dabei, spielen aber nur um den Anteil des Geldes den Sie mitfinanziert haben.

Nach der Setzrunde präsentiert die Bank die ersten drei „Community Cards“ – den sogenannten Flop. Nun erfolgt eine weitere Setzrunde, dann zeigt die Bank eine vierte Karte (Turn) und nach einer weiteren Setzrunde eine 5. Karte (River). Nun wird noch einmal gesetzt – ist noch mehr als ein Spieler dabei werden nach dieser Runde die Karten aufgedeckt und die höhere Kombination gewinnt. Der Sieger erhält sein Geld und die nächste Runde beginnt.

Das erscheint sehr kompliziert, aber man hat den Dreh bald raus. Beherzigen Sie unsere Poker Tipps und üben Sie fleißig im Spielgeldraum und Sie werden das Spiel in Grundzügen schnell beherrschen. Um besser zu werden, bedarf es sehr viel Übung und auch der Aneignung einer guten Poker Strategie. Sie werden hier viele Sachbücher und online Artikel finden. Am besten ist es lange im Spielgeldmodus zu üben und wenn man dann um Geld spielt, um niedrige Beträge zu spielen. Je höher die Einsätze, desto besser die Spieler – diese Faustregel sollten Sie beachten!

Pokerhände


Die Kenntnis der verschiedenen Pokerhände ist essentiell für die Teilnahme an einer Pokerrunde. Wer Poker spielen möchte, hat schließlich das Ziel, eine möglichst hohe Hand zu erreichen. Die Pokerhand allein entscheidet zwar noch nicht darüber, wie eine Partie ausgeht, denn Sie können auch bluffen und mit der richtigen Strategie zum Ziel kommen, doch die Pokerhand ist dennoch die Basis Ihres gesamten Spiels. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie die Pokerhände kennen, die wir nachfolgend in aufsteigender Wertigkeit aufgelistet haben:

  • Höchste Karte – (High Card) Die höchste Karte zählt.
  • Paar – (Pair) Zwei Karten mit übereinstimmendem Wert.
  • Zwei Paare – (Two Pairs) Zwei mal zwei Karten mit übereinstimmendem Wert.
  • Drilling – (Three of a kind) Drei Karten mit übereinstimmendem Wert.
  • Straße – (Straight) Fünf Karten mit direkt aufeinanderfolgenden Werten.
  • Flush- Fünf Karten einer Farbe.
  • Full House- Ein Paar und ein Drilling.
  • Vierling – (Four of a kind) Vier Karten mit übereinstimmendem Wert.
  • Straight Flush Straße in nur einer übereinstimmenden Farbe.
  • Royal Flush– Straight Flush beginnend mit der 10 und endend mit dem Ass.


Strategien


Poker gilt zwar als Glücksspiel, hebt sich aber durch die strategischen Aspekte von anderen Glücksspielen ab. Während Strategien ansonsten wenig sinnvoll sind, ist der Einsatz einer Poker-Strategie durchaus eine Überlegung wert und kann das Spielerlebnis nachhaltig optimieren. Insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass es beim Pokern längst nicht nur auf Glück ankommt, sondern man auf den Ausgang einer Partie großen Einfluss nehmen kann. Eine Strategie ist folglich nicht nur ein Plus, sondern vielmehr die Basis für ein erfolgreiches Spiel. Obgleich es keine todsicheren Poker-Strategien geben kann, möchten wir Ihnen die folgenden Ratschläge an die Hand geben:

  • Niveau des Poker-Tisches beachten
  • Konzentration halten
  • kontrolliert spielen


Im Netz stößt man immer wieder auf euphorische Berichte, in denen Pokerspieler von sagenhaften Gewinnen berichten, die sie mithilfe einer bestimmten Strategie erzielen konnten, ohne Geld zu verlieren. Hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn in der Regel geht es nur darum, E-Books oder Anleitungen zu verkaufen. Ob und inwiefern die enthaltene Pokerstrategie hält, was sie verspricht, ist mehr als fraglich. Grundsätzlich dürfen Sie sich nicht blenden lassen und sollten stets den gesunden Menschenverstand einschalten. Zumindest zu gewissen Anteilen ist und bleibt Poker ein Glücksspiel, weshalb es absolut sichere Strategien nicht geben kann. Darüber hinaus wäre wohl auch kein Pokerspieler so dumm, seine Geheimnisse für ein paar Euro auszuplaudern, schließlich kann er pro Partie Tausende Euro gewinnen.

Varianten


Wenn es um die verschiedenen Poker-Varianten geht, kann auf unterschiedliche Art und Weise differenziert werden. Zunächst ist zwischen Live Poker, Videopoker und Online-Poker zu unterscheiden. Live-Turniere sind reale Veranstaltungen, die mehrere Spieler zusammenführen und diese an physischen Tischen Platz nehmen lassen. Im Gegensatz dazu finden Online-Poker und Videopoker technisch basiert statt. Online-Poker kann dabei als Imitation klassischen Live-Pokers betrachtet werden, denn auch hier nimmt man an einem Pokertisch Platz und spielt gegen andere, wenn auch virtuell über ein Online Casino. Online Casinos offerieren zuweilen auch Videopoker, wobei es sich aber um eine vollkommen andere Variante handelt. Videopoker basiert auf dem System von Spielautomaten und verbindet Five Card Draw Poker mit Slot-Technologie. Allein gegen die Slot Machine kann man so pokern.

Abgesehen von der Plattform des Spiels ist typischerweise von den folgenden Pokervarianten die Rede:

Texas Hold‘em

Texas Hold‘em ist wohl eine der bekanntesten Poker-Varianten und zeichnet sich dadurch aus, dass zunächst jeder Spieler zwei verdeckte Hole Cards erhält. Im Spielverlauf werden dann insgesamt fünf Community Cards offen auf dem Tisch platziert. Mithilfe dieser sieben Karten gilt es dann, die bestmögliche Pokerhand bestehend aus fünf Karten zu bilden.

Omaha


Die Variante Omaha ist Texas Hold’em zwar sehr ähnlich, sieht aber vier verdeckte Hole Cards vor. Zudem gibt es ebenfalls fünf Community Cards. Die persönliche Pokerhand muss dabei aus drei Community Cards und zwei Hole Cards bestehen.

7 Card Stud


7 Card Stud Poker gehört ebenfalls zu den beliebten Varianten und zeichnet sich dadurch aus, dass dabei auf Community Cards verzichtet wird. Stattdessen bekommt jeder Spieler insgesamt sieben Karten. Davon werden drei Karten verdeckt und vier Karten offen ausgegeben.

H.O.R.S.E.


Bei H.O.R.S.E. handelt es sich um eine ganz spezielle Pokervariante, denn der Name setzt sich aus Hold’em, Omaha, Razz, Seven Card Stud und Eight or Better zusammen. Jede Runde findet ein Wechsel der Variante statt, so dass bei einer solchen Partie Poker garantiert keine Langeweile aufkommt.

Live-Turniere

Online-Poker ist zwar die neue Dimension des beliebten Pokerspiels, doch an das besondere Ambiente und damit einhergehende Spielerlebnis von Live-Turnieren kommen virtuelle Pokerrunden natürlich nicht an. In vielen Spielbanken kann man Poker live spielen und so an einem Tisch Platz nehmen. Wer aber die große Bühne sucht, sollte die wichtigsten Live-Turniere der Pokerwelt kennen. Den Teilnehmern ist nicht nur viel Aufmerksamkeit sicher, denn ein solches Turnier ist zugleich ein unvergessliches Event, das Pokerspieler aus aller Welt zusammenbringt. Dass dabei oftmals spektakuläre Gewinne winken, darf ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden.

Jedes Jahr aufs Neue beinhaltet der Poker-Kalender einige Live-Turniere, die weltweit Aufsehen erregen und zum Teil sogar im TV übertragen werden. Wichtige Events sind hier unter anderem:

  • World Series of Poker
  • World Poker Tour
  • European Poker Tour
  • Aussie Millions Poker Championship
  • Asian Pacific Poker Tour
  • German Poker Tour


Für all diejenigen, die zu keinem der berühmten Live-Turniere reisen können, aber dennoch nicht auf Live-Poker verzichten wollen, bieten sich virtuelle Live-Turniere an. Insbesondere über einige der bekanntesten Portale kann man so bequem von Zuhause aus an einem prestigeträchtigen Turnier teilnehmen und mitunter ordentlich abkassieren. Auch bekannte Pokerspieler, wie zum Beispiel Chris Moneymaker, wissen dies zu schätzen und spielen nicht nur Live-Turniere, sondern auch online.

Bonus


Online Poker bietet ambitionierten Zockern nicht nur ein Höchstmaß an Komfort, sondern stellt ihnen zudem auch den einen oder anderen Bonus in Aussicht. Beim landbasierten Poker ist dies nahezu undenkbar, in der Welt des virtuellen Glücksspiels aber fast schon eine Selbstverständlichkeit. Wer online Poker spielen möchte, sollte sich folglich nicht die Chance auf einen interessanten Online Poker Bonus entgehen lassen. Zugleich darf man aber auch nicht vergessen, dass die Anbieter nichts zu verschenken haben und stets auf Gewinne aus sind. Online Poker Boni werden daher nur unter strengen Bonusbedingungen, den sogenannten Wagering Requirements, gewährt. Darüber hinaus dürfen Bonusjäger mit besonderem Faible für Online Poker nicht vergessen, dass viele Bonus-Angebote als Promotionen für spezielle Zielgruppen konzipiert sind. Nachfolgend finden sich ein paar Beispiele:

  • Willkommensbonus
  • Treuebonus
  • Einzahlungsbonus


Online Poker Bonus ist also nicht gleich Online Poker Bonus, denn hier bedarf es stets einer genauen Differenzierung. Einerseits muss man die Voraussetzungen der jeweiligen Aktion erfüllen und andererseits den betreffenden Umsatzbedingungen gerecht werden, um später auch eine Auszahlung erhalten zu können. Ein Online Poker Bonus wirkt zwar immer äußerst verlockend, aber nur unter Berücksichtigung des Kleingedruckten kann auch tatsächlich eine Inanspruchnahme erfolgen.

Top 5 Poker-Tricks


Während Tricks bei Glücksspielen grundsätzlich unsinnig sind, verhält es sich bei Poker etwas anders. Poker ist einerseits ein Glücksspiel, verfügt andererseits aber auch über strategische Komponenten. Unter anderem die folgenden Poker-Tricks können dann dabei helfen, die Gewinnchancen zu maximieren:

  • Pokerregeln lernen
  • Spielgeldmodus nutzen
  • an wenigen Tischen spielen
  • nur mit guten Starthänden spielen
  • verschiedene Pokervarianten ausprobieren


Die gängigen Poker Tricks zielen folglich weniger darauf ab, die Gewinnchancen zu steigern, sondern sollen stattdessen Fehler vermeiden. Damit ist vielen Spielern schon sehr geholfen, denn auf diese Art und Weise können sie ihr spielerisches Können verbessern. Weiter zu den besten Casino Tipps und Tricks.

Poker Tipps


Ambitionierte Pokerspieler suchen nicht nur Unterhaltung, sondern wollen zugleich ihre Gewinnchancen maximieren. Da es sich bei dem Kartenspiel um kein reines Glücksspiel handelt, sind Tipps und Tricks auch keineswegs vollkommen zwecklos. Wer Poker spielen und dabei nach Möglichkeit gewinnen möchte, sollte folglich nicht nur die Spielregeln der jeweiligen Poker-Variante kennen, sondern auch die folgenden Poker-Tipps und Tricks beherzigen:

  • nur gute Hände spielen
  • Tells vermeiden
  • ohne Ablenkungen spielen
  • Pot Odds berücksichtigen
  • Gegner analysieren
  • Bluffen
  • strategisch setzen strenges Bankroll-Management